So. Sep 26th, 2021

Während der gestrigen Pressekonferenz im Diamanten der Lausitz, zu welcher die Vertreter aller großen Gazetten der Lausitz geladen waren, wurden die Spieler des Kreisoberliga- (KOL Westlausitz) und des Kreisligateams (Kreisliga A Westlausitz) des SVZ verlesen, sowie die Verteilung beider Mannschaftskader dargestellt.

Unter dem Blitzlichtgewitter stellte sich Neu-Coach Schultz den Fragen der Journalistenmeute. Er zeigte sich dabei zufrieden mit dem bisherigen Verlauf der Vorbereitung. „Wir haben viel getan im Kraft- u. Ausdauerbereich, auch die Testspiele waren wichtige Trainingseinheiten für uns. In den nächsten Tagen steht noch die Feinjustierung an, die ein oder andere Stellschraube muss noch bewegt werden. Dann steht einem erfolgreichen Start in die Saison nichts mehr im Weg. Wichtig ist mir, dass die Mannschaft Spaß am Fußball hat, der Erfolg stellt sich dann von ganz allein ein. Ich blicke zuversichtlich auf den Saisonstart“

Auch „Sir Krasse“ Krasowski, Coach der zweiten Mannschaft, bewertete die Vorbereitung ebenso positiv. „Die Jungs haben viel Schweiß gelassen! Die Trainingseinheiten wurden gemeinsam bestritten, Spieler der ersten und zweiten Mannschaft standen Seite an Seite am „Schicksalsberg“ (Rodelberg für Sprinteinheiten) und marschierten zusammen Richtung Spohla. Auch in Zukunft wäre es von Vorteil, wenn sich beide Mannschaften gegenseitig „befruchten“, ihr Leistungsniveau anheben, damit so viele Spiele wie möglich erfolgreich gestaltet werden können.“

Im Gegensatz zum Cheftrainer, der klar einen der ersten drei Plätze in der KOL anpeilt, ließ sich „Sir Krasse“ kein klares Saisonziel entlocken. Er will zunächst die ersten Spiele abwarten und die Ziele dann definieren. „Wir müssen in den Wettkampfmodus kommen, dann sehen wir weiter. Die Kreisliga ist immer schwer berechenbar, sie entlocken mir hier heute nichts“, erwiderte er sichtlich genervt einem hartnäckig fragenden Reporter.

Am Dienstag starten beide Mannschaften in die letzte Vorbereitungswoche, bevor am kommenden Wochenende wieder scharf geschossen wird. Dann geht es für die KOL-Mannschaft nach Bischofswerda gegen die Landesligareserve, die Zweite gastiert zeitgleich beim ambitionierten LSV aus Bluno.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.