Di. Sep 21st, 2021

Nachdem der SV Zeißig in der Vorwoche das Spiel und die Zähler in Cunewalde halbherzig herschenkte (5:1), sollte am vergangenen Samstag daheim gegen den SV Grün-Weiß Schwepnitz wieder ein Sieg her. Dies war vor allem deshalb von Bedeutung, um den Anschluss nach oben in der Tabelle nicht zu verlieren. Obwohl sich Zeißig in der ersten Spielhälfte gegen Schwepnitz nicht derartig gravierende Fehler erlaubte wie im Spiel in Cunewalde, steckte diese Niederlage aber noch sichtlich in den Köpfen der Spieler. So ließ man die Gäste kommen und wartete etwas verhalten auf Chancen nach schnellem Umkehrspiel, wobei die entscheidenden Pässe entweder nicht gespielt wurden oder aber nicht ankamen. So richtig brenzlig wurde es vor dem Tor der Gastgeber auch nicht, weil Schwepnitz den leichten Feldvorteil nicht ausspielen konnte. Daher ging es mit einem leistungsgerechten 0:0-Zwischenstand in die Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel häuften sich kontinuierlich die Zeißiger Passstafetten. Die der Pleite im letzten Spiel geschuldete Unsicherheit verschwand allmählich und es kehrte das Selbstbewusstsein in das Zeißiger Aufbauspiel zurück. Spätestens in der Mitte der zweiten Halbzeit waren die Hausherren das dominierende Team und in der 78. Minute war es dann so weit: Andreas Kober schnappte sich an der linken Außenlinie den Ball und tankte sich entschlossen zum Schwepnitzer Strafraum durch, wo er den Ball auf Rostam Geso querlegte, der per Direktabnahme zum 1:0 einschob. Damit wollten sich die Gäste freilich nicht abfinden, die in der Folge noch einmal alles nach vorne warfen. Doch dank gutem Stellungsspiel und Einsatzbereitschaft konnte Zeißig die knappe Führung mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung über die Zeit bringen.

Nach der Niederlage im Hinspiel (4:2) und dem Debakel der Vorwoche tut dem SVZ dieser Sieg in doppelter Hinsicht gut.

SVZ: Zschorlich – Franke; Döhl; Tschierske – Helling (62.min Geso); Heinecke; Bach; Guroll; Gaede (62.min Kümmig) – Nusa (84.min Lange); Kober

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.