So. Sep 26th, 2021


An diesem Samstag absolvierte der SVZ das letzte Heimspiel der laufenden Saison gegen den FSV Knappensee Groß Särchen. Zeißig – obwohl auf einige Stammspieler verzichten müssend – kam auch von Beginn an besser ins Spiel: Schon in der 2. Spielminute langer Ball auf Kober, der diesen geschickt in den Rücken der gegnerischen Abwehr auf den heraneilenden Krause spielte, welcher wiederum nicht lange fackelte und per Direktschuss das Tornetz im kurzen Toreck zum Wackeln brachte – 1:0. Mit der frühen Führung ließ es sich dann für die Zeißiger leichtfüßig weiterspielen. Dabei kamen auch etliche Torchancen zustande, nur die letzte Konsequenz im Abschluss war nicht vorhanden. Dann bewahrheite sich die Theorie „Wer vorne die Chancen nicht macht, wird mit Gegentoren bestraft.“: Ein Konter der Groß Särchener in der 25. Minute, der erste nennenswerte Gästeangriff überhaupt, der die Zeißiger Hintermannschaft, deren Stellungsspiel dabei gänzlich mangelhaft wirkte, überspielte und durch Brückner aus kurzer Distanz zum 1:1 genutzt werden konnte. Die Spieler des SVZ waren dadurch zwar kurz geknickt, konnten sich jedoch wieder zusammentun und wie vor dem Gegentor weiter Richtung Gästetor spielen. Groß Särchen stellte sich – über die Halbzeit hinaus auch in den zweiten 45 Minuten – mit fast allen Spielern im und um den eigenen Strafraum auf und verteidigte, was das Zeug hielt. Die Zeißiger fanden dagegen keine wirklich geeignete Handhabe und so endeten sämtliche Versuche in der Gästeabwehr. Die Sorge wuchs, dass hier zwei wichtige Punkte verloren gehen könnten. Doch dann die 82. Minute: Anspiel auf Krause, der sich mit einem starken Dribbling an einigen Groß Särchenern Verteidigern vorbeischlängelte und zum überfälligen 2:1 erhöhen konnte. Im Gegenzug daran dann ein kurzzeitigen Aufbäumen des FSV, welches aber nur kurz anhielt und auch keine nennenswerten Möglichkeiten mit sich brachte. Die letzten Minuten spielte dann der SVZ die Partie ruhig und sicher zu Ende. In der ersten Minute der Nachspielzeit konnte Kober dann sogar mit einem platzierten Kopfball nach sehenswerter Flanke des eingewechselten Scholz das Spiel entscheiden. Kurz darauf war Schluss und der SV Zeißig erleichtert, dass die wichtigen drei Punkte auf dem eigenen Konto landen konnten. So muss Lauta nachziehen und zudem hat der SVZ es in eigener Hand, mit erfolgreichem Bestehen in den letzten beiden Partien die Tabellenführung auch bis zum Ende der Spielzeit zu halten.

Quelle: FD

SVZ: Mietschke – Tschierske; Döhl; Helling; Mitzscherling; Jannack – Kober; Krause; Petko (85. Min. Scholz) – R. Forche (63. Min. Rößler); Nusa (63. Min. Pickenbach)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.