Do. Sep 23rd, 2021

Am vergangenen Samstag stand nach der verlorenen Partie gegen Bischofswerda Wiedergutmachung auf dem Plan. Zu Gast war man beim SV Gnaschwitz-Doberschau, wo man bei Hartplatz und Wind nur suboptimale Bedingungen vorfand. Trotzdem wollten die Zeißiger von Beginn an Druck machen. Mit flüssigen Kombination gelang das auch ganz gut und Kober konnte, nach schöner Flanke von Tschierske, bereits in der 9. Spielminute zum 1:0 einnetzen. Kurz darauf wurde Nusa gut freigespielt, dieser scheitert jedoch im 1 gegen 1 am Torwart der Hausherren. Gnaschwitz hielt gut dagegen, doch meist endeten deren Angriffsbemühungen 20 Meter vor dem Zeißiger Tor. Mit der verdienten Führung ging es dann in die Pause. Im zweiten Abschnitt wollte Gnaschwitz nun schnell zum Ausgleich kommen, was natürlich Räume in der Hintermannschaft bedeutete. Einen davon nutzte der eingewechselte Geso in der 55. Minute zur 2:0 Führung nach Vorlage von Kober. Ein Abseitstor der Gnaschwitzer gegen Ende der Partie war das gefährlichste was der Gastgeber am heutigen Tage zu Stande brachte. Ihre Angriffe verpufften meistens an oder im Strafraum des SVZ. Den Schlusspunkt setzte wiederum Kober in der 85. Minute, der nach Abschlag Zschorlich den Gnaschwitzer Verteidiger schlecht aussehen lässt und überlegt zum 3:0 Endstand einschiebt. Ein am Ende hart erarbeiteter aber verdienter Sieg der Zeißiger Elf.

Ab nächster Woche geht es dann wieder zur gewohnten Zeit, 15 Uhr, zu Hause gegen SV Grün-Weiß Hochkirch um Punkte.

SVZ: Zschorlich – Schumacher, Döhl, Guroll, Tschierske – Helm, Helling, Bach, Görner ( 66′ Kuhla) – Kober ( 87′ Eberhardt), Nusa ( 46′ Geso)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.