Do. Sep 23rd, 2021

SVZ

Gnaschwitz-Doberschau hieß der Gegner des SV Zeißig am 2. Saisonspieltag Ende August letzten Jahres. Die Grün-Weißen hatten damals Heimvorteil und schickten die Gäste mit einer 5:1-Packung nach Hause. Morgen steht das Rückspiel auf dem Programm. Auch dort wollen die Zeißiger – am Ball Ron Schuster – dreifach punkten.

SV Gnaschwitz-Doberschau (9.) – SV Zeißig (3.).

„Wir fahren am Sonnabend nach Gnaschwitz, um zu kämpfen und zu siegen“, kündigt SVZ-Trainer Andreas Schultz an. Nach der Niederlage gegen Bischofswerda sei es schwer, die richtigen Worte zu finden, um seine Jungs zu motivieren und nach vorn zu schauen, räumt der Trainer ein. Aber es gilt, das vorhandene Leistungsvermögen abzurufen und alles zu geben, um gegen Gnaschwitz zu bestehen. Wir sind zwar gut in der Vorbereitung gewesen. Aber das ist schon etwas anderes als der echte Wettkampf. So gesehen wird es am Sonnabend hart werden.“ Andreas Schultz hofft, dass seine Fußballer ihre spielerischen Fähigkeiten zum Einsatz bringen. „Dann wird uns der Sieg in Gnaschwitz auch gelingen.“ Am 2. Spieltag der Saison vor heimischer Kulisse hat der SV Zeißig die Gnaschwitzer souverän mit 5:1-Toren bezwungen. Andreas Kober war gleich dreimal erfolgreich gewesen. Rostam Geso und Denny Görner hatten die zwei anderen Treffer beigesteuert.

Quelle: Sächsische Zeitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.