Di. Sep 21st, 2021

Am einem herrlichen Sonntagvormittag empfing die Reserve des SVZ, die Zweite Mannschaft des DJK-Blau-Weiß Wittichenau zu einem, dem Tabellenstand nach zu urteilen, Duell auf Augenhöhe.
Die Zeißiger gaben ab der ersten Minute den Ton an und versuchten durch schnelles, flüssiges Kombinationspiel zum Torerfolg zu gelangen. Doch die ersten Aktionen fanden an der Strafraumgrenze ihr Ende. In der achten Minute zog Heinecke einen ersten Warnschuss aus 20 Metern knapp am Tor vorbei. Doch nur eine Minute später durften die Zeißiger das erste mal jubeln. Denny „Lode“ Schäfer setzte einen Freistoss aus 25 Metern traumhaft in die Maschen. In Minute 28 wurden die Gäste das erste mal gefährlich als ein Heber über Löschner das Tor knapp verfehlte. 5 Minuten vor der Pause, ein schöner, schnell gespielter Ball von Heinecke findet Pieprz, der den Ball mit seinem Premierentor für den SVZ II in die Maschen spitzelt. Damit ging es mit 2:0 in die Pause.
In der 50. Minute hält Löschner einen Schuss von halblinks sicher fest. Nach 66 Minuten eine super Kombination über Gaede, der Nikielewski steil schickt. Der behält die Übersicht, schiebt den Ball wieder rüber zu Gaede, der keine Mühe hat den Ball, in seinem ersten Spiel für den SVZ II zum 3:0 über die Linie zu drücken. Eine Viertel Stunde vor Schluss köpft Scholz eine Ecke knapp über das Tor. Aber 9 Minuten vor dem Ende das 4:0, der an diesem Tag stark aufgelegte Gaede legt ab für Genz und der schiesst den Ball aus 14 Metern zum 4:0 Endstand ein. Die stets stark agierende Abwehr der Zeißiger ließ in dieser Phase keine nennenswerte Chance zu.

Fazit: Mit dem dritten Heimsieg zeigte die SVZ-Reserve eine ihrer stärksten Saisonleistungen.

SVZ II: Löschner – Friedrich, Scholz, Schäfer, Genz – Fritsch (82.Starruß) , Madysa, Heinecke (68. Caban) , Gaede, Nikielewski – Pieprz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.