So. Sep 26th, 2021

Am vergangenen Sonntag ging es für den SVZ zum letzten Spiel vor der Winterpause zur SG nach Nebelschütz. Den Zeißigern war es bisher nie gelungen, von dort neben schmutziger Sportbekleidung auch Punkte nach hause zu bringen. Umso energischer sollte daher – abgesehen davon, dass es natürlich von Vorteil ist, das Jahr mit einem Sieg zu schließen – dieses Spiel bestritten werden, um möglichst drei weitere Zähler zu sichern. Zeißig störte von Beginn an den Spielaufbau der Gastgeber bereits im Ursprung und konnte schon in der 6. Minute in Führung gehen: Einen Freistoß von Tony Bach aus dem Halbfeld verwertete Andreas Kober per Kopf zum 1:0. Die damit in Rückstand geratenen Nebelschützer waren jetzt natürlich unter Zugzwang. Zeißig verteidigte allerdings solide mit gutem Stellungsspiel und dem nötigen Biss in den Zweikämpfen. Im Verlauf der ersten Spielhälfte gestaltete sich so ein Spiel auf Augenhöhe, nennenswerte Torraumszenen blieben jedoch aus. Die zweite Hälfte begann ähnlich wie die erste – mit einem frühen Tor für die Gäste. Der Ball jagte wie im Flipperautomat durch den Strafraum von Nebelschütz und letztlich drücke Sven Nusa den als Vollspannschuss getarnten Pass von Tom Genz zum 2:0 über die Linie. Nebelschütz versuchte es bis zum Schluss der Partie vergeblich, den Anschlusstreffer zu erzielen. Mal fehlte das Quäntchen Glück, mal verhinderte die Zeißiger Defensive dieses Vorhaben.

So erspielte sich der SVZ seinen ersten Sieg in Nebelschütz sowie Platz 4 in der Tabelle und liegt damit mit einem Punkt Vorsprung vor dem Rivalen aus Bergen.

SVZ: Zschorlich – Franke; Döhl; Tschierske – Kümmig (83.min Gronau); Bach; Guroll; Schimkus – Kober; Nusa (71.min Heinecke); Genz (76.min Helling)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.