So. Sep 26th, 2021

Die Reserve des SVZ avanciert zum Favoritenschreck. Nachdem 1919 III dies vergangene Woche spüren musste, war diesmal Titelfavorit Königswarthaer SV II dran. Vor ausverkauftem Haus spielten die Zeißiger munter los und kamen in der 30. Minute durch Patrick Nikielewski zum 1:0, der das Leder kaltschnäuzig ins Eck zimmerte. Danach gewannen die Gäste mehr und mehr an Ballsicherheit und kontrollierten zunehmend die Partie. Den verdienten Ausgleich markierte Diego Sende mit einem strammen Schuss kurz vor der Halbzeitpause. Nach der Pause wurde die Begegnung körperbetonter geführt, beide Teams wollten den 3er. In der 58. Minute war es dann der eingewechselte Rene Forche, der instinktiv am langen Pfosten stand und die Führung für den SVZ perfekt machte. Mitte der zweiten Halbzeit dann die Schrecksekunde, der Schiedsrichter pfiff und zeigte auf den Punkt. Christoph Fromelius fischte den Elfmeter sensationell aus dem Eck und hielt seine Mannschaft damit im Spiel. Wie es im Fußball so ist erzielte Denny Schäfer kurz darauf auf der anderen Seite das vorentscheidende 3:1 per Freistoß. Die Gäste versuchten in den Schlussminuten noch einmal alles, um den Anschlusstreffer zu erzielen, scheiterten aber kurz vor Abpfiff am überragenden Fromelius, der mit seiner Parade das 3:1 über die Zeit rettete. Ein etwas zu hoher aber keineswegs unverdienter Sieg für Zeißig. Die Mannschaft von Sir Krasse bleibt damit ungeschlagen.

Fromelius – Genz, Pickenbach, Scholz, Forche,D. -Fritsch(61.min Sanftleben), Schäfer, Snigocki, Nikielewski – Löschner (54. Forche, R.), Richter(86.Jung,S.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.