Di. Sep 21st, 2021

In der ersten Saison unter Coach „Sir Krasse“ Krasowski spielte sich auch die Reserve des SVZ am Ende der Punktspielserie förmlich in einen Rausch. Dem hatte auch der FSV Steinitz II nichts entgegenzusetzen. Steinitz begann in Unterzahl, konnte aber den Rückstand bis zur 9. Minute verhindern, Neuzugang Heinecke (9.) war gedanklich schneller. Kurz darauf konnten die Gäste jedoch ausgleichen, Jesko Münster (11.) netzte ein zum Ausgleich. Danach waren beide Mannschaften bemüht bei glühender Hitze keine Fehler zu machen und kraftsparend zu spielen. Kurz vor der Halbzeitpause drängte Zeißig dann zur Führung und wurde durch Löschner (33.) mit dem 2:1 belohnt. Nach dem Pausenwasser musste Steinitz durch Schöne (59.) das 3:1 hinnehmen, gab sich jedoch nie auf und verkürzte verdient 4 Minuten später (Steffen Münster, 63.) auf 3:2. Als der FSV danach abermals auf den Ausgleich drängte nutzte Rene Forche die Chance, entschied die Partie kurz vor Schluss und erlöste die SVZ-Anhänger. Nach 90 Minuten Hitzeschlacht war dann Schluss. SVZ II gewinnt damit sein letztes Heimspiel der Stadtklassesaison 2009/2010 und beendet diese mit dem fünften Platz.

SVZ: Ruhmke – Forche D, Wüstenhagen, Schmaler F, Fritsch – Snigocki (35. Schöne), Friedrich, Heinecke (74. Schmaler D), Nikielewski – Forche R, Löschner (46. Scholz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.