Do. Sep 23rd, 2021

Am Sonntag gastierte die 2. Mannschaft des SVZ bei der Reserve der Landesklassenmannschaft aus Neustadt. Coach Krasowski musste auf Kuhla und Birgany sowie die Verletzten Jannack, Teßmann, Kowal und Pieprz verzichten. Dafür rückten mit Geso, Helling und Genz drei Spieler der Ersten ins Team. Nach einer munteren Anfangsphase, in welcher der Gastgeber den Ton angab, kam die SVZ-Reserve nicht so recht ins Spiel. Neustadt nahm die Zweikämpfe an und ging robust zu Werke. In der 11. Minute erzielte dennoch Frosch nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite das 1:0 für den SVZ. Der LSV zwang den Gästen danach weiter unbeeindruckt sein Spiel auf und kam in der 27. Minute folgerichtig zum 1:1 Ausgleichstreffer. Zeißig wurde danach etwas stärker und ging durch einen direkt verwandelten Freistoß von Geso kurz vor dem Halbzeitpfiff (44.) wieder in Führung. 2:1 der Halbzeitstand aus Sicht des SVZ. Nur 60 Sekunden nach Wiederanpfiff nutzte der LSV eiskalt eine sich bietende Gelegenheit und glich zum 2:2 aus. Die knapp 60 Zuschauer sahen danach wie Zeißig den Faden verlor. Obwohl Geso in der 68. Minute erneut die Führung besorgte, reichte dies nicht für einen Sieg. Nur drei Minuten später flatterte ein Eckball durch den Fünfmeterraum und fand am langen Pfosten einen Abnehmer. 3:3! Weitere drei Minuten später rutscht Keeper Gronau ein Ball auf dem nassen Geläuf durch die Hände und kullert ins Tor. 3:4 die Entscheidung in diesem Spiel. Ein weiteres Mal war Zeißig nicht mehr im Stande zu reagieren, geschockt von den beiden Gegentreffern innerhalb von 6 Minuten gelang der Ausgleich nicht mehr. Neustadt nutzte die sich bietenden Räume in der Schlussphase clever und erhöhte in der 90. Minute noch auf 3:5. Fazit: Zeißigs Reserve verliert nach dieser bitteren Auswärtsniederlage den zweiten Tabellenplatz an den SV Laubusch und muss zur Kenntnis nehmen, dass es für höhere Aufgaben (noch) nicht reicht. Jetzt gilt es in der „Länderspielpause“ (kommende zwei Wochen Punktspielfrei) gut zu trainieren und die Verletzten wieder fit zu bekommen, um am 09.11.2014 der Mannschaft der Stunde, dem SV Laubusch (6 Spiele, 6 Siege) etwas entgegen setzen zu können.

SVZ II: Gronau – Helling, Döhl, Schumacher (90.min Kloß), Frosch – Nikielewski, Mitzscherling, Geso, Genz – Liebsch (87.min Fritsch), Dietrich (71.min Friedrich)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.