So. Sep 19th, 2021

Am Sonntag ging es, wie gewohnt, in aller früh auf dem Sportplatz am Schwarzwasser zu Gange. Zu Gast war die Mannschaft aus Frankenthal, die den ersten Gegner für das Abenteuer „Pokal“ darstellt! Es war das erste Aufeinandertreffen dieser beiden Vereine und dementsprechend zaghaft und zögerlich begann die Partie. Großchancen gab es nicht zu sehen und der Ballbesitz wechselte häufig im Mittelfeld. Der ersten sehenswerten Einzelaktion von Görner folgte ein toller Pass auf den gestarteten Helling, der den Ball aus nächster Nähe durch die Beine des Torwarts schob. Der SVZ war nun angekommen. Dominant wurde das Spiel durch die beiden Zeißiger Innenverteidiger aufgezogen und man ließ dem Gegner kaum Luft zum Atmen. Doch verpasste man es in der 1. Halbzeit „den Sack zu zu machen“. In der 2. Halbzeit startete Frankenthal couragierter und hatte plötzlich mehr vom Spiel. Ein paar gute Chancen sprangen für die Gäste noch heraus, doch ein Tor wollte nicht gelingen. Zum Ende der Partie erhitzten sich plötzlich die Gemüter, so wie in einem klassischen Pokalfight eben. Die Partie wurde zerfahren, durch Pöbeleien von der Gästetrainerbank und rangeleien auf dem Platz. Doch der junge Schiedsrichter bewahrte Ruhe, blieb seiner Linie treu und traf meist die richtigen Entscheidungen. Nach Abpfiff war die Freude groß über das Erreichen der nächsten Runde. Der SVZ II gewinnt also zum zweiten mal in Folge mit 1:0 und zeigt sich nach dem Debakel in Lauta wieder gefestigt.

SVZ II: Gronau – Helling, Döhl, Heinecke, Nikielewski (90.min Friedrich) – Genz, Mitzscherling, Görner, Geso – Liebsch (71.min Guroll), Kloß (57.min Kuhla)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.